"Post für den Tiger"
nach Janosch


Die Geschichte, wie der kleine Bär und der kleine Tiger die Briefpost, die Luftpost und das Telefon erfinden
für Kinder von 4 -7 Jahren
Spiel: Edelgard Hansen und Rudolf Schmid - Regie: Anka Sander,
Figuren: Rudolf Schmid, Anka Sander
nominiert für den IKARUS-Preis des JugendKulturService Berlin 2006



Die Geschichte von Janosch macht in kindlich-naiver Weise die Erfindung der Telekommunikation nachvollziehbar. Sie zeigt auf einfache Art, wie sich technische Intelligenz entwickelt.

Wenn der kleine Bär fischen geht, bleibt der kleine Tiger zu hause.
"Immer wenn du weg bist, bin ich so einsam," sagt der Tiger. "Schreib mir doch mal aus der Ferne, damit ich mich freue.”
Am nächsten Tag schreibt der Bär dem Tiger einen Brief. Als er ihn abends mitbringt ist der kleine Tiger wieder so einsam gewesen. Er hat keinen Brief bekommen, und jetzt will er auch keinen mehr.


Am nächsten Tag beauftragt der Bär den schnellen Hasen damit, den Brief zum Tiger zu bringen. Da tanzt der Tiger vor Freude auf dem Tisch.
Schließlich wollen sie allen ihren Freunden schreiben. So wird der Hase zum Briefträger und muss noch eine Menge Kollegen einstellen.


Einmal sagt der kleine Tiger: "Wenn du im Wohnzimmer bist, ist es mir in der Küche so einsam, Bär." Da legen sie einen Gartenschlauch von hier nach dort. Haustelefon ."Hören Sie mich? Hallo, wer spricht dort?"
Schließlich graben die Maulwürfe ein unterirdisches Kabel-Telefon-Unterhaltungsnetz. Jetzt kann jeder an jeden einen Brief schreiben, oder wenn er will mit seinem Freund in der Ferne reden.
"Ist das Leben nicht unheimlich schön?" fragt der Tiger. "Ja", sagt der Bär, "ganz unheimlich und schön."


SPIEL
Edelgard Hansen und Rudolf Schmid spielen mit Tischfiguren auf einer Kiste, die das Zuhause von Bär und Tiger darstellt. Diverse Nebenfiguren werden auf Paravents gespielt. Rudolf Schmid tritt auch als Briefträger auf und verteilt Briefe im Publikum.

Kinder haben ein Bedürfnis nach einem spielerischem Umgang mit Kommunikation. Sie spielen gerne "Telefonieren" und "Briefe schreiben" und entwickeln so ein Interesse an Schrift und anderen Kommunikationsformen.
Dieses Bedürfnis wollen wir in unserer Inszenierung aufgreifen, indem wir die schrittweise Entwicklung der Kommunikationsmedien auf einfache Weise zeigen. Die Figuren des kleinen Bären und Tigers sind den Kindern vertraute und geliebt Figuren, und sie werden ihnen gerne dabei folgen.

Mit kleinen Mitspielaktionen werden die Kinder beteiligten. Sie bekommen z.B. Briefe vom Bären oder telefonieren mit dem Tiger


TECHNISCHE BEDINGUNGEN
Für das Stück werden benötigt:

-
eine Bühnenfläche von mind.3,5 x 5 m
- eine bis 60cm erhöhte Bühne oder
- ansteigende Zuschauerreihen (improvisiert
  herstellbar durch Sitzreihen auf dem Fußboden,
  Stühle und Tische)
- eine Mindestraumhöhe von 2,8 m
- einen abdunkelbaren Raum
- 2 Stromanschlüsse à 220 V / 16 A
- Aufbauzeit 2 Std., Abbauzeit 1 Std.
- eine Zuschauerbegrenzung auf 140

 
 

Fliegendes Theater