nominiert für den IKARUS-Preis 2010 des Berliner JugendKulturService

DER DRACHENTÖTER

In dem Märchen geht es um eine Stadt, die von einem Drachen bedroht wird. Die Bewohner müssen dem Untier jedes Jahr ein Mädchen opfern, damit es sie in Ruhe lässt. In diesem Jahr fordert es die Tochter des Königs. Deshalb ist die Stadt in tiefer Trauer.
Um die Prinzessin zu retten, wird sie schließlich demjenigen versprochen, der den Drachen tötet. Natürlich gibt es viele Ritter, die an dieser Aufgabe scheitern. Und es gibt den „naiven Helden“, dem die mutige Tat gelingt. Und dann ist da noch sein heimtückischer Widersacher, der ihm die Prinzessin streitig machen will. Zuletzt aber wird der Betrug aufgedeckt, so daß alles zu einem guten Ende kommt.



SPIEL
Immer wieder gibt es Interesse, Einblick in die Arbeit unseres Theaters zu bekommen. Wie entstehen Figuren, wie wird geprobt, wie funktionieren technische Effekte? Daraus entstand die Idee, einmal ein Stück über die Theaterarbeit zu machen. Die Aufführung geht wie eine Theater-
probe vor sich. Anhand des Märchens erleben die Zuschauer, wie Figuren entstehen, wie sie sprechen lernen und einen Charakter bekommen. Die Kinder können aus mehreren Königen einen auswählen, der in dem Stück spielt. Sie erleben, wie die Szenen der Geschichte auf der Bühne umgesetzt werden, und wir beziehen sie auf verschiedene Weise ins Spiel ein. Zusätzlich zeigen wir Theatermittel wie den Einsatz von Musik und Geräuschen oder die Wirkung von Licht.Darüber hinaus erleben sie natürlich in farbigen und dramatischen Szenen die Geschichte.
Ein Stück für alle, die schon immer wissen wollten, wie Theater gemacht wird.
TECHNISCHE BEDINGUNGEN

Für das Stück werden benötigt:

- eine Bühnenfläche von mind. 6 x 4 m
- eine Mindestraumhöhe von 2,80 m
- einen abdunkelbaren Raum
- 2 Stromanschlüsse à 220 V / 16 A
- Die Aufbauzeit beträgt 2,5Std. , die Abbauzeit 1 Std.
- Beleuchtung und Tontechnik wird von uns mitgebracht




 



 



 

Fliegendes Theater